KOSTENLOSES WIFI IM GESAMTEN HOTELHôtel Eden Montmartre 50 € AM GLEICHEN TAG

ANREISEDATUM ANZAHL NÄCHTE Erwachsene    
  • 7 VORTEILE, WENN SIE HIER BUCHEN
    Open or Close
    7 gute Gründe, hier zu buchen:
    • 1 - -50 % auf das von 6 bis 11 Uhr servierte Frühstücksbuffet
    • 2 - Kostenloser Rücktritt 1 Tag vor Ankunft.
    • 3 - Check-in jederzeit!
      Wenn Sie vormittags ankommen, kann das Zimmer noch nicht fertig sein. In diesem Fall wird Ihnen das Frühstück angeboten und Ihr Gepäck kann verwahrt werden, damit Sie Paris besichtigen können.
    • 4 -Kostenlose Gepäckaufbewahrung rund um die Uhr.
      Am Tag Ihrer Abreise können Sie die kostenlose Gepäckaufbewahrung nutzen. Am Tag davor können wir für Sie einen Transfer zum Flughafen buchen.
    • 5 -Persönlich gestalteter Empfang.
      Auf Wunsch können wir eine Flasche Champagner (20 €) oder einen Blumenstrauß (15 €) bereitstellen; vergessen Sie nicht, uns zu sagen, wann Sie ankommen wollen.
    • 6 -Bereitstellung eines Chauffeurs
      Sie haben die Möglichkeit, für Ihren Transfer vom Flughafen CDG zum Hotel einen Wagen mit Chauffeur zu buchen (55 €, geben Sie uns drei Tage zuvor unter Angabe der Flugnummer Bescheid).
    • 7 -Freier Zutritt zum Speisesaal.

Die große Geschichte des Eden Montmartre

 

Das Hotel Eden Montmartre, das unter Napoleon III. und vor der Umgestaltung von Paris durch Baron Haussmann erbaut wurde, erinnert an frühere Zeiten. Es stand an einem strategischen Platz für Reisende, die mit Zielort Paris aus der Provinz kamen. Wie damals üblich, war das Hotel von Pferdeställen umgeben. Im Zuge der Stadtentwicklung wurden diese im 20. Jahrhundert in opulente Gebäude im Haussmann-Stil verwandelt.


Sie werden neben der Metro-Station Jules Joffrin die sehr schöne 100 m lange Kirche Notre-Dame de Clignancourt (1859-1863) bemerken. Sie wurde von Kaiserin Eugénie, der Frau von Napoleon III., mit Möbeln und religiösen Gegenständen ausgestattet.

Gegenüber befindet sich das Rathaus des 18. Bezirks, das unter anderem für sein herrliches Trauzimmer und seinen großen überdachten Hof bekannt ist. Die ursprüngliche Gemeinde Montmartre wurde am 1. Januar 1860 als 18. Bezirk in die Stadt Paris eingegliedert. Georges Clémenceau war hier von 1870 bis 1871 Bürgermeister.


Nachdem das Hotel Eden Montmartre zur Zeit der Commune teilweise zerstört worden war, wurde es wieder aufgebaut und beherbergte die Großhändler, die die Bewohner von Paris mit Nahrungsmitteln und sonstigen lebensnotwendigen Waren versorgten. In jedem Zimmer gab es einen großen Kamin, den das Personal mit Holz versorgte. Diese prächtigen Kamine, die den heutigen Sicherheitsvorschriften nicht genügten, haben wir zwar entfernt, aber die Zierleisten an der Decke haben wir zur Erinnerung belassen.

 

Damals nahmen die Gäste ihre Mahlzeiten im Erdgeschoss ein. Der Wein wurde im Keller gelagert, vorzugsweise Bordeaux, aber auch ein paar Flaschen Sauternes. In der Familie erzählt man sich, dass Kenner zwischen den Weltkriegen 1905er Suduiraut bestellten; mit seiner goldenen Robe, die im Alter ins Ambra spielt, und mit seinem Zitrusaroma ist er nach wie vor der Jahrgang des Jahrhunderts.


Dank seines Standorts, seiner Leistungen und der Ernsthaftigkeit seiner Direktoren war das Hotel Montmartre zu einer regelrechten Institution geworden. Die Gäste kamen von überall her und die Reisenden empfahlen es untereinander, schon lange vor Tripadvisor!

 

Das 21. Jahrhundert bescherte unserem Haus weitere Veränderungen, es bekam einen Stern und den Namenszusatz Eden. Im Jahr 2008 wurden am Hotel Verbesserungen vorgenommen und es bekam einen zweiten Stern. Heute ist das Eden Montmartre ein 3-Sterne-Hotel. Im Jahr 2013 haben wir umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen und das Hotel genügt den neuesten Vorschriften. Darüber hinaus haben wir jenseits von Standards und Konformismus den Stil und den Komfort unserer Zimmer im Geiste des alten Paris gestaltet. Die Farben und Materialien heben den Widerspruch zwischen dem Althergebrachten und dem Zeitgenössischen auf. Auch auf diese Art bewegen wir Sie dazu, Paris länger zu erleben ...


Vergessen Sie nicht, dass Montmartre mit seinen Theatern, seinen kleinen Museen, seinen Kneipen, seiner Weinlese, seinen überraschenden und unwahrscheinlichen Orten eines der authentischsten Viertel der Hauptstadt geblieben ist und inzwischen das meistbesuchte Viertel von Paris ist. Wenn Sie bei uns vorbeikommen, vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!

 

Das Viertel

Das Hotel Eden Montmartre befindet sich am Fuß des historischen Viertels Montmartre.

Was Sie zu Fuß besichtigen können (ungefähre Zeitangaben):

2 Minuten: Spaziergang zur Rue Duhesme und zur Rue du Poteau. (139 Meter)

3 Minuten: Place Jules Joffrin und Kirche Notre-Dame de Clignancourt. (175 Meter)

13 Minuten: Basilika Sacré Cœur, Place du Tertre, Musé de Montmartre, Espace Dali, die Weinberge von Montmartre. (1 km)

17 Minuten: Quartier des Abbesses und Halle Saint Pierre.

25 Minuten: Das Café von Amélie Poulain, das Haus von Dalida.

25 Minuten: Pigalle, Moulin Rouge, Erotikmuseum, Flohmarkt Saint Ouen.


Empfehlenswerte Restaurants im Viertel
hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis :

 

- Le Chant des Oliviers ; 88 rue Ordener 75018 - Tel: 01 46 06 46 14

- Trattoria Pizzeria ; 115 rue Ordener 75018 - Tel: 01 46 06 01 72

- Au Fin Bec ; 69 rue Damrémont 75018 - Tel: 01 46 06 45 36

- La Cocotte ; 93 rue Duhesme 75018 - Tel: 01 42 54 58 56

- La Mascotte: 52 rue des Abbesses 75018 - Tel: 01 46 06 28 15

Paris

Mit der Metro oder dem Bus können Sie Folgendes besichtigen:

15 Minuten: Gare du Nord, Gare de l’Est,

20 Minuten: Gare Saint Lazare, die Grands Magasins Haussmann und die Galeries La Fayette.

25 Minuten: Place de la Concorde, Jardins des Tuileries.

30 Minuten: Musé Grévin, Opéra Garnier, Musée du Louvre, Musée d’Orsay, Notre Dame de Paris, Saint Germain des Prés. Arc de Triomphe, Champs Elysée, Gare de Lyon.

35 Minuten: Quartier Latin, Sorbonne, Panthéon, Odéon, Invalidendom, Messegelände Porte de Versailles.

40 Minuten: Trocadéro und Eiffelturm, Gare Montparnasse, Tour Montparnasse, Stade de France

45 Minuten: Flughafen Roissy Charles De Gaulle, Messegelände Villepinte.

50 Minuten: Parc des Princes, Stadion Rolland Garros und die Pferderennbahn von Auteuil.

1 Stunde: Flughafen Orly, Schloss von Versailles, Disneyland Paris, Parc Astérix, Vallée Village.

 

Was uns gefallen hat:

- Gute Küche, hoch gelegen und ruhig, im Restaurant Nora auf der Terrasse des Institut du Monde Arabe. Essen à la Carte mit sehr schönem Blick auf Paris.

- Die berühmten Makronen von Ladureé. 18, rue Royale 75008, und 75 avenue des Champs Elysées.

- Die place des Vosges, ein authentisches Pariser Viertel, in dem man das Haus von Victor Hugo besichtigen kann. Überraschungseffekt garantiert!

- Die Ehrenzeremonie der Soldaten, die jeden Tag zwischen 18 und 19 Uhr öffentlich die Flamme auf dem Grabmal des unbekannten Soldaten unter dem Arc de Triumphe pflegen.